Menü

Mietkaution hinterlegen, Miete zahlen, Haushalt führen

Regionalbanken erleichtern das Leben in den eigenen 4 Wänden & unterstützen finanzielle Selbständigkeit.

Ein junges Paar am Frühstückstisch. Er hält ihr eine Schale hin, beide strahlen sich an. Sie stehen an einem gedeckten Tisch mit Brötchen, Marmelade, Orangensaft und Kaffee. Eine Vase mit gelben Tulpen steht in der Mitte des Tisches.
Mietzinsdepot

In der Regel wird ein Mietzinsdepot von ein bis drei Monatsmieten verlangt. Es wir auf einem gesperrten Sparkonto angelegt und gilt als Absicherung des Vermieters (Schäden am Mietobjekt, offene Forderungen nach dem Wegzug). Sobald Du aus der Wohnung ausgezogen bist, wird das Depot inkl. Zinsen zurückerstattet.

Wohnungseinrichtung und Geräte

Auch wenn Du bestimmt einige Möbel und Gegenstände von zuhause mitnehmen kannst, fehlt Dir beim Einzug das ein oder andere. Kein Problem: Viele junge Erwachsene denken irrtümlich, dass mit der ersten Wohnung auch gleich eine komplette neue Einrichtung gekauft werden muss. Erstens ist es viel spannender eine neue Wohnung nach und nach einzurichten, zweitens hast Du womöglich zu wenig Geld, um alles neu zu kaufen.

Wenn Du doch sofort Möbel oder Geräte kaufen willst, und Dir das nötige Geld dafür fehlt, kannst Du eine Schweizer Regionalbank auf Privat- und Konsumkredite ansprechen. Im Gespräch erfährst Du mehr über die Konditionen und Mindestvoraussetzungen. Der Kundenberater hilft Dir auch dabei, die Kreditsumme und individuelle Laufzeit zu wählen, damit Du immer weisst, welche Kosten monatlich auf Dich zukommen.

Wichtiger Hinweis: Eine Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt (gesetzliche Angaben gem. Art. 3 UWG).

Wohngemeinschaften

Wenn Du in einer WG wohnst, dann teilt Ihr Euch die Kosten für Miete, Anschaffungen und vielleicht sogar für Einkäufe. Habt Ihr schon über ein gemeinsames Haushaltskonto nachgedacht?

Ihr könnt bei einer Schweizer Regionalbank ein Konto eröffnen, dass auf mehrere Namen lautet und auf das alle Zugriff haben (keine zusätzliche Vollmacht notwendig). Mehrere Debitkarten (Maestro oder Vpay) für Einkäufe etc. und mehrere Zugänge zum eBanking für Zahlungen etc. sind auch kein Problem.

Passende Beiträge zum Thema Haushalt & Wohnen